Erweiterung des Visual-Studio-Plugins für .Net-Framework

Gestern hatten wir die Freude, das für .Net-Framework-Projekte erweiterte Visual Studio Plugin bereitzustellen. Wie vor einigen Wochen angekündigt, kann das Visual Studio Plugin nun .Net-Core und .Net-Framework-Projekte parallel scannen. Am einfachsten lässt sich das Plugin über dne Visual Studio Marketplace (kostenfrei) beziehen. Da das Plugin selbst Open Source ist, findet sich der Code auch auf github.

Ausgehend von unserer Intiative, unsere TrustSource Plattformauch den Microsoft-Entwicklern zu öffnen, haben wir nun beide Welten .Net-Framework und .Net-Core in einem Plugin vereint. Das ermöglicht es, beide Teilprojekte in einer Risk- und Compliance Lösung zu behandeln.

In einem nächsten Schritt werden die Commandline-Fähigkeiten der kombinierten Lösung ausgebaut, damit sie sich leicht in CI/CD-Lösungen integrieren lässt. Wir erwarten das Release gegen Ende des Monats.

Wir freuen uns jederzet über Informationen, Feedback und Anregungen zum Gebrauch und Einsatz unserer Plugins. Zögern Sie also nicht, uns zu kontaktieren und Ideenzu äußern.


Neuer Scanner für .Net-Core Projekte

Wir freuen uns, heute ein weiteres Werkzeug in der Familie der TrustSource-Integrationen bereitzustellen: Den .Net-Core-Scanner. Die plattformunabhängige Lösung findet sich in unserem öffentlichen Github-Repo für DotNet-Integrationen.

Das Werkzeug erlaubt es, .Net-Core-Projekte zu scannen und überträgt die gefundenen Abhängigkeiten an die TrustSource-Plattform zur weiteren Analyse. Dort werden die identifizierten Komponenten bezüglich Lizenzen und Schwachstellen geprüft und im Kontext des Projektes die aus dem Einsatz resultierenden rechtlichen Verpflichtungen abgeleitet.

Das Werkzeug besteht aus zwei Teilen: Der erste Teil ist der Scanner selbst. Er löst die Abhängigkeiten auf und sammelt die zu übermittelnden Daten.  Der zweite Teil is die Konsolenanwendung, welche des ermöglicht, den Scanner über die Command-line zu steuern. Wenn im lokalen Arbeitsverzeichnis ausgeführt, reicht folgende Kommandozeile aus, um ein komplettes Projek tzu analysieren:

$ dotnet TS-NetCore-Scanner.dll -user “user@domain.com” -key “TrustSource Key”

Die Konsolenanwendung und der Scanner sind ebenfalls in .Net-Core entwicklet und daher weitgehend plattformunabhängig. Das zugehörige Visual Staudio Plugin, welches das Tool kapselt und in die Visual Studio IDE einbindet, ist jedoch derzeit nur unter Windows verfügbar. Wer der Meinung ist, er braucht es auch auf anderen Plattformen, möchte sich gerne bei uns melden.

Damit schließen wir endlich eine wichtige Lücke in unserer Werkzeugunterstützung. Zusammen mit dem erweiterten Nuget-Crawler können die .Net-Core-Entwickler nun den gleichen Komfort eines qualitativ hochwertigen Open Source Management genießen. Aber dabei soll es nichht bleiben, wir planen mehr:

In den kommenden Wochen, werden wir in diese Lösung die Möglichkeit integrieren, auch .Net-Framework-Projekte zu scannen. Bisher gibt es dafür eine kleine Cosole-App, das soll aber genauso komfortabel werden.

Wir haffen, damit den Komfort der  TrustSource-Plattform auch für die Microsoft Entwickler besser verfügbar zu machen. Wir sind stets daran interessiert, die Lösung zu verbessern und auf die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen. Zögern Sie also nicht, uns mit Vorschlägen und Anregungen zu kontaktieren!